Solnhofener – Unikate aus der Natur

  • SOLNHOFENER PLATTEN bestehen aus 97 % CaCO3 (Calciumcarbonat-Kalk) und sind in 150 Mio. Jahren zum dichtesten (gute Wärmeleitfähigkeit) und härtesten (hohe Abriebfestigkeit) Kalkstein der Erde gereift. Die ebene Oberfläche als naturrau gibt es bei keinem anderen Material.
  • Die naturbelassenen, von Hand gespaltenen Oberflächen zeigen unikate Oberflächenbilder, was Farbigkeit, Rauheit, Dendriten oder Versteinerungen betrifft. Unikate Oberflächen schaffen unikate Bodenflächen!
  • Die Vorkommen dieses einmaligen Baustoffes finden sich weltweit nur in unserer Region, dem Naturpark Altmühltal (ca. 80 km südlich von Nürnberg).
  • Wärmestabil, abriebfest, rutschsicher, strahlungsfrei, baubiologisch empfehlenswert, keiner Mode unterworfen, also zeitlos

Solnhofener – Einmaliger Biobaustoff

  • Naturbelassene Oberflächen, weitere Bearbeitungsmöglichkeiten: anschleifen, feinschleifen oder bürsten.
  • Zunächst werden polygonale Platten abgebaut, die im Steinwerk auf unterschiedliche Plattenformate gesägt werden. Daraus entstehen interessante Belagskombinationen, die individuell für Boden-, Wand- und Treppenbeläge ausgewählt werden können.
  • Durch Sortierung oder Kalibrieren lassen sich gewünschte Plattenstärken oder Stärkenbereiche erzielen.
  • Eine spürbare Steigerung von Wohnwert und Raumklima durch Charakter, Farben, Oberflächen, Formate der SOLNHOFENER KALKSTEIN-PLATTEN.

Solnhofener und Stiegler

  • Den Grundstein der umfangreichen Naturstein-Erfahrung im Hause STIEGLER legten direkte Vorfahren, als sie im Jahre 1761 gerade mit dem Abbau von SOLNHOFENER PLATTEN in örtlichen Steinbrüchen begannen.
  • Diese Material-Kenntnisse, eigene Brüche und modernste Bearbeitungstechniken geben Ihnen Sicherheit in Ihrer Kaufentscheidung für SOLNHOFENER. Vielleicht etwas mehr als anderswo.